Die DK Recycling im Modell -

Ein Hüttenwerksmodell und sein Vorbild

Sonstiges

Hier landet alles, was zwar mit meinem Projekt zu tun hat, aber weder in die Vorbild- oder Modellbeschreibung passt.

Mein Modell bei der GIFA 2011 und 2015

2011 überraschte mich eine Anfrage der DK, ob mein Modell als Blickfang auf dem Messestand der DK auf der GIFA, einer internationalen Fachmesse des Giessereiwesens, ausgestellt werden könnte. Obwohl mein Modell nie für den Ausstellungsbetrieb konzepiert war, war ich begeistert von der Idee.

Es folgten mehrere Monate intensiver Vorbereitungen, in denen ich das Modell auf einen halbwegs vorzeigbaren Stand brachte, während die DK eine repräsentative und solide Vitrine zum Schutz meines Modells anfertigen ließ.

Die eigentliche Messe kann ich nur als "Rundum-Sorglos-Paket" bezeichnen, alles war sehr gut von den Verantwortlichen der DK organisiert.

Mein Modell war dann wohl auch ein kleiner Besuchermagnet, der für große Aufmerksamkeit sorgte.

Am Abbautag wurde das Modell nach Duisburg transportiert, wo es für die Belegschaft mehrere Wochen ausgestellt war.

 

Auch 2015 wurde mein Modell wieder auf dem Messestand der DK Recycling gezeigt. An zwei Tagen konnte ich mich selbst von den Reaktionen des Publikums überzeugen.

Historisches

Früher...

Eine Modellbahn gab es in unserer Familie wohl schon, bevor ich auf die Welt kam. Ich kann mich an mehrere der typischen Oval-Anlagen erinnern, so mit 14 hat man dann selbst die Regie übernommen... Umbau, Abriß, Neubau ... das Übliche.

In den 90igern folgte dann eine HO-Anlage mit Dampflok-Bw als Hauptmotiv, die ziemlich lange Bestand hatte. Wenn ich es so bedenke, bin ich nie über die 2qm Fläche hinausgekommen. Leider habe ich von dieser Anlage keine Fotos.

Faszination Industrieanlagen...

Industrieanlagen hatten es mir schon als Kind angetan. Damals fehlten aber die Möglichkeiten und Fertigkeiten, ein solches Motiv glaubhaft umzusetzen.

2001 fiel mir dann Rolf Knippers "Kraftwerk & Zeche" in die Hände - das wars ! Ein Teil meiner 2 qm abgerissen und ein Kraftwerk begonnen.

Vom Erz zum Stahl...

Und dann kamen die Trix-Bausätze des Hochofens - das war ja noch viel besser! Also Kraftwerk wieder abgerissen und ein Hüttenwerk gebaut, das im Laufe der Zeit immer wieder um- und ausgebaut wurde. Ich hatte mein Thema gefunden.

Impressum:

 

Frank Schädlich

Rädlesbergstr. 14

72419 Neufra

Copyright © All Rights Reserved